de Größtes IPO in Europa

Polen hat jetzt eines der größten IPO im laufenden Jahr in Europa offiziell gemacht: Der einheimische Versicherer PZU, der zu den größten in der ostmitteleuropäischen Region gehört, hat am Freitag seinen Emissionsprospekt veröffentlicht. Schätzungen von Experten zufolge liegt der Wert aller PZU-Aktien zwischen 24 und 33,5 Milliarden Zloty (6,2 und 8,7 Milliarden Euro). Continue reading

dePCC setzt auf kombinierten Verkehr

WARSCHAU – Es ist bei weitem nicht der größte Börsengang im laufenden Jahr in Europa. Und trotzdem ist dieses IPO von strategischer Wichtigkeit – und das nicht nur für das Unternehmen, sondern für die gesamte Transport- und Logistikbranche in Polen: Die Duisburger Industriegruppe PCC um Vorstandschef Waldemar Preussner hat in Warschau ihre Intermodal-Tochtergesellschaft aufs Parkett gebracht. Dieses Unternehmen setzt auf den kombinierten Transport von Waren und Güter mit mehreren Verkehrsmitteln wie Bahn oder LKW. Continue reading

deBörsen-Fax-Terror erreicht sogar Polen

„Heute habe ich wieder eine Empfehlung über eine Aktie namens Vegas77 bekommen – und zwar mitten in der Nacht um 3.40 Uhr“, ärgert sich Jacek – ein Transport-Unternehmer aus dem großpolnischen 20.000-Einwohner-Städtchen Środa Wielkopolska (Schroben) , das in der unmittelbaren Nähe zur Europastraße 30 liegt – und zwar fast genau auf der Hälfte der knapp 600 Kilometer langen Strecke von Berlin nach Warschau. „Schade, dass die Tarife in der Transportbranche nicht so schnell steigen, wie der Wert der Aktien, die hier beworben werden“, witzelt er. Continue reading

dePolen jetzt in neuer Börsen-Liga

WARSCHAU – Der größte Handelsplatz in Ostmittel-Europa, die Warschauer Börse GPW, geht optimistisch ins Neue Jahr und rechnet mit einer ähnlichen Wachstumsentwicklung wie 2010. “Das Jahr 2011 wird nicht schlechter als das Vorjahr”, erklärte der Vorstandsvorsitzende des Handelsplatzes Ludwik Sobolewski in Warschau. “Es wird mit Sicherheit auf einem ähnlichen Niveau Entwicklungsmöglichkeiten geben wie in den Vorjahren”, fügte der Manager hinzu. Continue reading

deBörse gemeinsam mit Amis

WARSCHAU – Die Warschauer Handelsplatz (GPW) und die internationale Börsen-Gruppe NYSE Euronext haben eine langfristige strategische Partnerschaft geschlossen. Die Polen erwerben dabei die Plattform NYSE Technologies™ (UTP – Universal Trading Platform), über die Produkte vom Kassa- und vom Sekundärmarkt gehandelt werden, hieß es in einer gemeinsamen Erklärung. Beide Unternehmen nennen keine preislichen Volumina. Die neue Plattform soll das alte System Warset zur Jahreswende 2011/ 2012 ersetzen, berichten polnische Medien. Continue reading

dePGE-Energieaktien kosten mindestens 23 Zloty

Das Ministerium für Staatsvermögen wird die Aktien für den staatlichen Energieversorger PGE zu einem Preis verkaufen, der nicht unter dem des vorjährigen Erstangebotes von 23 Zloty liegt. Wie Minister Aleksander Grad erklärte, wird Polen im laufenden und im kommenden Jahr von seinem Eigentum ein Aktienpaket von 24 Prozent veräußern. “2010 werden zehn Prozent davon in den Handel kommen”, so Grad. Der polnische Staat besitzt nach dem Börsengang vom Herbst des vergangenen Jahres Anteile von insgesamt 85 Prozent. PGE ist der größte Energiekonzern in Polen und besteht aus Bergwerken, Heizkraftwerken und Vertriebsunternehmen.

deRegierung sichert sich in Unternehmen Vorrechte

Polen hat ein neues Gesetz für “Goldene Aktien”. Das berichtet die Onlineausgabe der Fachzeitschrift für die Industrie “Nowy Przemysl”. Der Minister für Staatsvermögen kann in bestimmten Fällen Beschlüsse von Gremien in staatlichen Unternehmen mit privaten Anteilseignern aus der Gas-, Energie- und Ölbranche kippen – zum Beispiel, wenn der Hauptsitz ins Ausland verlegt werden soll. Dieses Vetorecht betrifft auch die sogenannte kritische Infrastruktur dieser Gesellschaften wie die Erzeugung und den Transport von Energie oder die Förderung von Öl. Continue reading

de“Euro bringt Polen nichts”

Der polnische Finanzminister Jacek Rostowski hält die Einführung des Euro in Polen für notwendig, weil das Land davon nur Nutzen habe. Beispielsweise würden sich importierte Waren verbilligen, zitiert die national-katholische Tageszeitung “Nasz Dziennik” den Minister. Das Blatt greift ihn allerdings scharf an und weist auf die Entwicklung in der Slowakei hin, das den Euro bereits im Jahr 2009 eingeführt hat. Die Gesamtwirtschaft habe allerdings im vergangenen Jahr starke Einbußen hinnehmen müssen, kritisiert das Blatt. Das zeige, wie sinnlos die gemeinsame Währung sei.

deDeutsche erhöhen GPW-Gebot nicht

WARSCHAU – Die Deutsche Börse (DB) hat ihr Gebot für die Übernahme eines Mehrheitsanteils an der Warschauer Börse (GPW) nicht erhöht. Das bisherige Angebot basiere auf einer fairen Bewertung, zitiert die Nachrichtenagentur „Reuters“ den Frankfurter Handelsplatz am Samstag. Der Chef der DB, Reto Francioni, erwäge einen Abbruch der bisherigen Verhandlungen, weil ihm der Preis deutlich zu hoch sei. Polnische Regierungskreise beziffern den Wert der GPW auf eine Milliarde Euro. Continue reading

dePekao-Chef Bielecki plötzlich weg

Der Vorstandsvorsitzende der polnischen Bank Pekao SA, Jan Krzysztof Bielecki, ist überraschenderweise zurückgetreten und wird zum 11. Januar 2010 aus seinem Amt scheiden. In der offiziellen Erklärung der polnischen Tochter der italienischen Großbank UniCredit finden sich keine Gründe für diese Demission. Bielecki sei ein entschiedener Gegner einer neuen Führungskonzeption gewesen, die derzeit im Konzern diskutiert werde, spekuliert die einheimische Tageszeitung „Dziennik Gazeta Prawna“. Es geht darum, dass die stellvertretenden Vorsitzenden, Continue reading