Polen sieht sich für EM 2012 im Plan

de Polen sieht sich für EM 2012 im Plan

Polen befindet sich bei den Vorbereitungen für die Fußball-EM 2012, die das Land zusammen mit der Ukraine ausrichten soll, im Plan. Das haben Vertreter der Organisationsgesellschaft „PL.2012“ und der Austragungsorte mitgeteilt. Es geht dabei um den Bau und die Modernisierung von Autobahnschnell-Trassen, Brücken, Umgehungsstraßen um die Städte sowie um die Erneuerung des Fuhrparks für die städtischen Verkehrsmittel. Darüber hinaus sollen die Bahnhöfe verbessert werden. Die Vertreter wiesen auf die unterschiedlichen Voraussetzungen hin, die Polen und Österreich und die Schweiz hätten, die vor zwei Jahren die EM organisiert haben. „Die sechs Städte, die in diesen beiden Ländern als Austragungsorte fungiert haben, sind Siedlungszentren, die über Einwohner bis maximal 100.000 Einwohner verfügen“, erklärte Andrzej Cudak – der Sprecher der Stadt Warschau. 20 Prozent der Einwohner hätten die Fanmeilen besucht – also Plätze, auf denen die Fußballanhänger unter anderem Großbildleinwände vorfinden. „Wenn wir davon ausgehen, dass sich bei uns in den Großsiedlungszentren wie Warschau oder Trojmiasto ein ähnlicher Prozentsatz an Fans die Spiele in solchen Zonen anschauen möchte, müssen wir mit einigen hunderttausend Anhängern rechnen.“