de Volleyball bei Fans auf Platz 2

Der polnische Volleyball schiebt sich in Polen immer weiter nach vorne. “Bei den Fans dürfte dieser Sport mittlerweile auf dem zweiten Platz liegen – hinter dem Marktführer Fußball”, sagte Krzystof Kropielnicki – stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Posener Sportmarketing-Agentur Sport & Business Foundation. Die polnischen Volleyball-Männer haben gerade den EM-Titel geholt. Sie gehören seit Jahren zur Weltspitze. “Die Sportarten, die bisher auf den Plätzen zwei und drei lagen, das Skifliegen und die Formel-1, werden im laufenden Jahr weniger erfolgreich sein”, so der Manager weiter. Continue reading

de UEFA: “EM jedenfalls in Polen und Ukraine”

Polen und die Ukraine sollen in jedem Fall die Fußball-EM 2012 ausrichten. Wie der UEFA-Vorsitzende Michel Platini in der “La Gazzetta dello Sport” bestätigte, „gibt es daran keinen Zweifel und keine Alternative.“ Der Sportfunktionär betonte, dass noch sein Vorgänger Lennart Johansson der Ukraine die Veranstaltungen versprochen habe. Die beiden Länden standen immer wieder wegen Verzögerungen bei der Organisation in der Kritik internationaler Beobachter.

de Staatlicher TV-Sender auf den ersten Plätzen

Die staatlichen TV-Sender TVP1 und TVP2 haben im März des laufenden Jahres die Spitzenposition von allen Stationen innegehabt. Das erste Programm lag mit einem Marktanteil von 23,25 Prozent auf dem ersten Platz. TVP 2 erreichte 15,78 Prozent und war damit die Nummer 2. Beide Sender verbuchten zwar im Vergleich zum Vorjahreszeitraum Rückgänge, präsentierten sich trotzdem aber von allen Konkurrenten sehr erfolgreich. Der Privatsender Polsat erzielte 15,19 Prozent und war damit die Nummer 3. Polsat gehört dem Polnischen Magnaten Zygmunt Solorz-Zak, der in unterschiedlichen Geschäftsfeldern aktiv ist.

de Großer Streit im staatlichen Verlagshaus

Beim staatlichen Verlag PW Rzeczpospolita sind heftige Auseinandersetzungen entbrannt. Die Mitglieder des Aufsichtsrats werfen dem ehemaligen Vorstandsmitglied Andrzej Filipowicz vor, er habe innerhalb des Verlages Verbrechen begangen. Die Vorwürfe: Untreue und fiktive Beschäftigung von Mitarbeitern. Aus der Sicht von Filipowicz ist dies völliger Quatsch. Der Manager wolle deswegen rechtliche Schritte einleiten. Die Auseinandersetzungen stehen im Zusammenhang mit der Restrukturierung des Verlages, den derzeit die Polnische Regierung vornimmt. Viele Mitarbeiter, Continue reading

de TVN streicht Stellen aufgrund der Krise

Der private und börsennotierte Fernseh-Sender TVN nimmt aufgrund der Krise Entlassungen vor. Der Fach-Onlinedienst “Wirtualnemedia” schreibt, dass im Reklamebüro bereits 10 Mitarbeiter ihren Dienst quittieren mussten. Ebenso wurden Stellen in der PR-Abteilung gestrichen. “Wir haben vor kurzem alle Abteilungen des Senders überprüft”, sagte der Sprecher Karol Smolag. Dadurch habe TVN seine Arbeit optimalisieren wollen. Der Sender hat im vergangenen Jahr einen Erlös von 1,9 Milliarden Złoty erreicht (475 Millionen Euro). Der Nettogewinn lag bei 360.000 Złoty (rund 90.000 Euro). Continue reading

de Werbemarkt wächst 2009 nur um 3 %

Der Reklame-Markt wird im Jahr 2009 im Vergleich zum Vorjahr maximal um 3 % wachsen. Wie ein Sprecher des Medienberatungshauses Starlink erklärte, sei aber auch eine Stagnation möglich. Im Vorjahr hatte es noch ein Plus um 12 % gegeben. Der Motor des Wachstums dürften die Einnahmen aus dem Internetgeschäft sein. Hier geht der Experte von einem Plus zwischen 15 und 18 % aus. Auch das Fernsehen werde zweistellig zulegen. Der Grund für die Verlangsamung sei die Finanzkrise. Für die Printmedien wirkt sich nach Ansicht Continue reading

de “Gazeta “Wyborcza” und “Fakt” wieder vorn

Die Qualitätszeitung “Gazeta Wyborcza” (GW) und das Boulevard-Blatt “Fakt” bleiben weiterhin die am meisten gelesenen Tageszeitungen in Polen. Wie aus der wissenschaftlichen Untersuchung “Polskie Badania Czetelnictwa” hervorgeht, die der einheimische Onlinedienst “Wirtualnemedia” veröffentlicht hat, erreicht die “GW” 16,13 % der Polen. “Fakt” lesen hingegen 16,05 %. Die GW stammt aus dem polnischen Verlagshaus “Agora” und dominiert von Anfang an das Marktsegment der Qualitätszeitungen. Der deutsche Konzern Axel Springer hatte im Oktober 2003 Continue reading

de4,7 Mrd EUR: Werbeausgaben so groß wie nie

Die Unternehmen, Organisationen und Privatkunden haben im vergangenen Jahr so viel für Reklame ausgegeben wie noch nie. Wie aus einem Bericht des Mediendienstes “Wirtualnemedia” hervorgeht, beträgt das Gesamtvolumen, (Ausgaben für Fernsehen, Radio, Zeitungen, Zeitschriften und Kino) 20,2 Mrd PLN (4,7 Mrd EUR). Damit stiegen die Ausgaben um 15 Prozent im Vergleich zu 2007. Der Großteil fiel dabei auf das Fernsehen (11,1 Mrd PLN, 2,3 Mrd EUR)) – gefolgt von Zeitungen (2,7 Mrd PLN, 630 Mio EUR) und Zeitschriften (2,6 Mrd PLN, 600 Mio EUR).

de Google bleibt Marktführer

Der US-Internetdienstleister Google ist weiterhin das populärste Portal in Polen. Wie das einheimische Internetmarktforschungsinstitut PBI/ Gemius bekannt gab, gewannen die US-Amerikaner mit ihrer polnischen Version nach den neuesten Zahlen vom November 2008 im Vergleich zum Vormonat weitere 97.000 Besucher hinzu. Das Portal verfügt nun über rund 13,6 Mio Nutzer (”Real User”). Die Nummer 2, der polnische Dienst Onet.pl (9,9 Mio) verlor hingegen genauso wie Wirtualna Polska (WP, 8,7 Mio), das auf dem dritten Rang liegt. (sb)

dePR-Agentur Edelman: Branche braucht 10 Jahre

Die polnische PR-Branche braucht noch etwa zehn Jahre, um sich dem westlichen Standard anzunähern. Wie die polnische Sprecherin der internationalen Agentur Edelman, Barbara Kwiecien, im Interview mit dem Mediendienst „Wirtualnemedia“ erklärte, sei die PR in Polen noch eine relativ junge Disziplin, die sich mit der Zeit entwickele. „Es gibt uns erst seit etwa 20 Jahren“, so die Managerin. Viele andere Industriezweige hätten in Polen schon zur kommunistischen Zeit existiert und verfügten deswegen über einen Entwicklungsvorsprung. Continue reading